Luther, Schütz und der Kursächsische Hof

  • Jürgen Heidrich

Abstract

Der Artikel stellt die Entwicklung der kirchenmusikalischen konfessionellen Verhältnisse am Dresdner Hof innerhalb der ersten hundert Jahre nach der Reformation anhand zweier Querschnitte dar. Zum Hintergrund der tieferen Betrachtung der Umstände zur Zeit Heinrich Schützens wird das Umfeld zur Zeit Johann Walthers untersucht. Im Lichte der ermittelten Verhältnisse wird im Folgenden besonders der Becker-Psalter betrachtet.

Veröffentlicht
2017-10-12
Rubrik
Vorträge der Schütz-Tage Torgau 2012