Bestandsanalyse von Musikalien in Hochschulbibliotheken – ein nutzungs- und versorgungsorientierter Ansatz

Autor/innen

  • Lilian Hertel Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

Schlagworte:

Bestandsaufbau, Bestandsanalyse

Abstract

Auf Grundlage der Bachelorthesis "Bestandsanalyse der Musikalien der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy" (HMT Leipzig) wird ersichtlich, dass es für Musikbibliotheken in Deutschland kein einheitliches Konzept des Bestandsaufbaus gibt. Auf Grundlage einer nutzungsorientierten (usage oriented) und einer versorgungsorientierten (curricular-focused) Analyse wurde deshalb exemplarisch der Bestand der Bibliothek der HMT Leipzig ausgewertet, um die Nutzbarmachung dieser primär amerikanisch geprägten Methoden für deutsche Musikbibliotheken zu untersuchen. Trotz kritischer Beurteilung einiger Teilaspekte der Methodik kann das Ergebnis der Bestandsanalyse und die zur Verfügung stehenden Indikatoren der Bibliothek als Grundlage für die Erarbeitung eines Erwerbungsprofils dienen. Für den konkreten Fall der HMT Leipzig ergab sich, Aus dem Vergleich mit dem gegenwärtigen Bestand ergab sich, dass in der Hochschulbibliothek in Hinsicht auf einen effizienten Bestandsaufbau noch Notwendigkeit zur Optimierung der Erwerbungs- und Auswahlprozesse besteht, um so zu einem zu einem effizienten Bestandsaufbau hinsichtlich Nutzerorientierung und Nachhaltigkeit zu gelangen.

Downloads

Veröffentlicht

2016-12-06