Das Praktische im Virtuellen – digitale Lehre am ILK

Autor/innen

  • Moritz Kuhtz TU Dresden
  • Robert Kupfer TU Dresden
  • Christian Kirvel TU Dresden
  • Andreas Hornig TU Dresden
  • Niels Modler TU Dresden
  • Maik Gude TU Dresden

DOI:

https://doi.org/10.25369/ll.v1i1/2.28

Abstract

Die Umstellung der Lehre am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik von Präsenz- zum Digitalangebot stellte Lehrende wie Studierende gleichermaßen vor enorme Herausforderungen. Um ein hohes Niveau der studentischen Ausbildung zu erreichen, wurde ein umfassendes Lehr-Lern-Konzept entwickelt. Dieses Konzept umfasst vier Aspekte der digitalen Lehre: neben Lernen und Lehren sind auch die Bereiche Beraten und Begleiten, Prüfen und Bewerten sowie Evaluieren und Feedback für eine erfolgreiche Durchführung der Lehre von wesentlicher Bedeutung. Mit diesem umfassenden Ansatz wurde die Entwicklung der jeweiligen digitalen Lehr-Lern-Formate für sehr unterschiedliche Lehrveranstaltungen ermöglicht. So wird die konkrete Umsetzung mit den angewandten Methoden sowohl für eine eher theoretisch-analytische als auch für eine eher technologieorientierte Lehrveranstaltung vorgestellt.

Virtuelles Praktikum "Schmelzindexprüfung"

Veröffentlicht

2021-07-21

Ausgabe

Rubrik

Artikel